Veranstaltungen des VDIV-RPS

Übersicht der Verbandsveranstaltungen 2021 und Informationen für Aussteller

Übersicht der Verbandsveranstaltungen 2021 und Informationen für Aussteller

Informationen für Aussteller
Als Berufsverband für die überwiegend hauptberuflich tätigen Wohnimmobilienverwalter aus Rheinland-Pfalz sowie dem Saarland organisieren wir seit Jahren erfolgreich diverse Verwalterforen in den beiden Regionen.

Wir laden Sie schon heute herzlich ein, mit einem Stand auf unseren Foren im Jahr 2021 vertreten zu sein.
Nutzen Sie die Chance den Kontakt zu Ihren Bestandskunden zu pflegen und neue Kunden von Ihrem Konzept zu überzeugen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte
Ausstellerbroschüre
Buchungsformular

Ausstellern, die alle vier Foren buchen, gewähren wir einen Rabatt iHv 10% auf die Standgebühr.
Kombi-Stände sind bei unseren Veranstaltungsformaten möglich - sprechen Sie uns bitte gerne an!


Verbandsveranstaltungen 2021
Für Ihre Terminplanung können Sie sich gerne unseren Veranstaltungskalender 2021 downloaden:
Veranstaltungskalender

Seminare 2021
Wir bieten Ihnen einen bunten Mix aus Online-Seminaren und Präsenz-Seminaren.
Mit der Seminarbroschüre erhalten Sie einen Überblick über unsere Seminare in 2021 und können sich selbstverständlich auch schon jetzt anmelden:
Seminar-Broschüre

Wir würden uns freuen, Sie auf unseren Verbandsveranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Aktuelles

Klimaneutralität bis 2045 möglich

Deutschland könnte – statt wie bisher für 2050 geplant – bereits im Jahr 2045 klimaneutral sein. Dadurch würden rund eine Milliarde Tonnen CO2 eingespart werden. Zu diesem Fazit kommt die neue Studie der Stiftung Klimaneutralität in Zusammenarbeit mit der Agora Energiewende und Agora Verkehrswende. Die Erhebung zeigt ein deutliches Potenzial, um die Klimawende zu beschleunigen – es sei an der Politik, dies zu nutzen.

Einigung auf Senkung der EEG-Umlagen

2021 ist das neue Erneuerbare-Energien-Gesetz (kurz EEG) in Kraft getreten (» der VDIV berichtete). Es gab noch einige offene Fragen zur Finanzierung des Ökostroms. Nachdem die SPD die Gespräche aufgrund von Lobbyismus-Vorwürfen gegen Parteizugehörige der Union gestoppt hatte, kam es nun zu einer Einigung der großen Koalition: Mithilfe von Steuergeldern sollen Stromkunden in den kommenden Jahren entlastet werden.

Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok