Mitgliedsunternehmen

Es wurden 10 Einträge gefunden

HRM Hausverwaltung Rhein-Mosel GmbH
Bahnhofstr. 11
56068 Koblenz
Telefon: 0261-270330 0
Fax: 0261-270330 98
Monika Wellpott Hausverwaltung
Aufm Schaubert 7
56072 Koblenz
Telefon: 0261-9476 9707
Rhein-Nahe-Hunsrück Hausverwaltung
Kastanienstr. 1
56281 Emmelshausen
Telefon: 06747-9523 590
Fax: 06747-9523 591
WITEC Grundstücks Verwaltungs GmbH & Co. KG
Burgstr. 7
56305 Puderbach
Telefon: 02684-9575 009
Fax: 02684-97 82 27
O. & K. Immobilienverwaltungsgesellschft mbH
Hochstr. 17
56321 Rhens
Telefon: 02628-9891 500
Fax: 02628-9891 501
Peifer Hausverwaltung
Moselstr. 14
56332 Oberfell
Telefon: 02605-9520 29
Fax: 02605-9520 31
STEIN - IMMOBILIEN
Liliengarten 93
56564 Neuwied
Telefon: 02631-290 68
Fax: 02631-34 78 45
Weyand Immobilien GmbH
Auf'm Rädchen 17
56566 Neuwied
Telefon: 02622-7064 310
Fax: 02622-7064 319
Haller Immobilienberatung GmbH
Kirchberg 42
56626 Andernach
Telefon: 02632-9458 0
Fax: 02632-9458 29
Anja Jungbluth Haus- und Wohnungsverwaltungen
Köveniger Str. 60
56841 Traben-Trarbach
Telefon: 06541-9243
Fax: 06541-4980
Neue Suche
Aktuelles

DDIV warnt vor Schnellschuss im WEG-Recht

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter begrüßt das von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer geforderte Förderprogramm für private Ladeinfrastruktur. Eine finanzielle Unterstützung ist ein wichtiger Schritt für die Mobilitätswende und erfüllt eine langjährige Forderung des Verbandes. Der DDIV befürchtet aber, dass die dringend erforderliche Reform nun auf wenige Teilaspekte reduziert werden könnte. „Das von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer jüngst geforderte Förderprogramm für den Ausbau der privaten Ladeinfrastruktur darf nicht zum Totengräber der WEG-Reform werden“, mahnt daher Geschäftsführer Martin Kaßler.

Erste Sitzung des Klimakabinetts: Handlungsvorschläge bis Mai

Weil Deutschland seine Klimaschutzziele 2020 deutlich verfehlen wird, besteht dringender Handlungsbedarf. Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema voranzubringen und dafür das Klimaschutzkabinett berufen, dem sechs Bundesminister und Bundeskanzlerin Angela Merkel angehören. Das neue Gremium ist am Mittwoch zu seiner ersten Sitzung zusammengetroffen.

Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok