Aktuelles

Erfolgreiches Verwalterforum in Frankenthal Branchentreff des VDIV Rheinland-Pfalz-Saarland e.V. informierte über 80 Teilnehmer

„Aktuelles zum Thema Mietrecht“ hieß es am 14. März beim ersten Verwalterforum des Jahres in Frankenthal. Immobilienbesitzer und Hausverwalter aus der Rhein-Neckar-Region und Vorderpfalz folgten der Einladung des Verbandes der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz Saarland e.V. (VDIV-RPS) in das CongressForum und informierten sich über interessante Themen aus dem Verwalteralltag.

Die Vorträge von Thomas Hannemann (Fachanwalt für Immobilienrecht, Karlsruhe) zum Thema Mietrecht behandelten unter anderem die Fragezeichen rund um Formularmietverträge, die sogenannte „zweite Miete“ oder das Gewerbemietraumrecht. Außerdem referierte Rechtsanwalt Dr. jur. Ralf Heydrich (Rechtsanwälte Halm & Preßer, Neunkirchen) über das neue EU-Datenschutzrecht. Wolfgang Ries, Vorstandsmitglied im VDIV-RPS: „Ab 25. Mai gilt die neue Datenschutz-Grundverordnung auch für Immobilienverwalter, Makler und Vermieter. Jeder, der mit personenbezogenen Daten arbeitet, hat dann umfangreiche Pflichten einzuhalten. Bei Verstößen drohen empfindliche Geldstrafen. Da wir die Teilnehmer unserer Verwalterforen immer über derartige Gesetzesänderungen informieren möchten, sind sie dank dieses Vortrags fit für eine datensichere Zukunft.“

Die mehr als 80 Teilnehmer konnten sich zwischen den Vorträgen und während des Mittagbuffets in der Fachausstellung über aktuelle Angebote aus der Wohnungswirtschaft informieren und sich mit Kollegen und Referenten austauschen. Fazit des ersten Verwalterforums im Jahr 2018: Es war eine interessante Tagesveranstaltung mit kompaktem Expertenwissen zur aktuellen Rechtsprechung aus einer Hand – ideal zugeschnitten auf das intensive Alltagsgeschäft eines Immobilienverwalters.

Der Termin für das nächste Verwalterforum steht bereits fest. Wolfgang Ries: „Alle, die das Verwalterforum in Frankenthal verpasst haben, können sich bereits auf die kommende Veranstaltung freuen. Am 6. Juni steht im Schlossberghotel in Homburg (Saar) das Miet- und WEG-Recht auf der Agenda.“ Durch das Vortragsprogramm führen Prof. Dr. Florian Jacoby (Universität Bielefeld) und Barbara Michelbach (Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Ludwigshafen).

15.03.2018

Aktuelles

Grunderwerbsteuer: Einnahmen klettern auf Rekordhöhe

2018 sind die Einnahmen der Bundesländer durch die Grunderwerbsteuer auf fast 14,1 Milliarden Euro gestiegen. Wie das Bundesfinanzministerium bekannt gibt, entspricht dies einem Plus von 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Seit 2010 hat sich das Steueraufkommen somit fast verdreifacht.

DDIV: Wiedereinführung des Meisterbriefs ist falsche Klientelpolitik

Der Bundesrat fordert heute, in einigen Handwerksberufen die Pflicht zum Meisterbrief wieder einzuführen. So sollen Ausbildung von Fachkräften und Attraktivität von Handwerksberufen gestärkt werden. Mit Blick auf die Bestrebungen der Europäischen Union ist dies eine Rolle rückwärts. Zudem wird damit neuer Bürokratie Tür und Tor geöffnet. Viel wichtiger für Millionen von Verbrauchern wäre die Einführung eines Sachkundenachweises für Immobilienverwalter. Den hatten Bundesrat und Bundestag aber erst kürzlich abgelehnt – u.a. wegen zu hoher Bürokratie.

Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok