Veranstaltungen des VDIV-RPS

Zertifizierter Wohnimmobilienverwalter (Basis)

Termin:

11.10.2019 - 18.01.2020; 60 Schulstunden Präsenz (7 Wochenenden); freitags 14:00 - 19:00 Uhr; samstags 08:00 - 13:00 Uhr; mind. 6 - max. 20 Teilnehmer/-innen

Ort:

Hochschule Mainz, Holzstr. 36, 55116 Mainz

Referent/en:

Dr. Oliver Martin, Prof. Dipl.-Ing. Thomas Giel

Gebühr:

1.195,00 EUR netto je Teilnehmer/-in
15% Rabatt für Mitglieder des VDIV-RPS

Zielgruppe:

Immobilienverwalter/-innen; Personen mit techn., betriebswirtschaftl. oder jurist. Vorkenntnissen (Archtekten, Bauingenieure, Betriebswirte, Juristen)

Inhalte:

Der Verband der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz/Saarland e. V. (VDIV-RPS) ist Kooperationspartner des Hochschulzentrums für Weiterbildung an der Hochschule Mainz (HZW).

Es werden wesentliche Grundlagen für das Verwalten von Wohnimmobilien vermittelt. Teilnehmende dieses Kurses erhalten nach erfolgreicher Prüfung ein Zertifikat.

In Kombination mit der Vertiefungsveranstaltung "Wohnimmobilienverwalter (Speziell)" erhalten Absolventen das Zertifikat zum geprüften "Zertifizierten Wohnimmobilienverwalter" (VDIV-RPS).

Inhalte / Themen:

1. Wohn- und Immobilienwirtschaft

  • Einführung in die Immobilienwirtschaft
  • Geschäftsfelder in der Wohnungswirtschaft
  • Lebenszyklus der Immobilien
  • Abgrenzung Facility Management - Gebäudemanagement
  • Verpflichtung zu wirtschaftlichem Handeln
  • Objektmanagement

2. Bautechnik für WEG- und Mietverwaltung

  • Baustoffe und Baustofftechnologie
  • Haustechnik
  • Erkennen von Mängeln
  • Verkehrssicherungspflichten
  • Instandhaltungs- und Instandsetzungsplanung, modernisierende Instandhaltung
  • Energetische Sanierungen/Modernisierung
  • Altersgerechte und barrierefreie Umbauten
  • Fördermitteleinsatz
  • Dokumentation

3. Grundlagen des Rechts in der Bau- und Immobilienwirtschaft

  • Grundzüge privates und öffentliches Baurecht
  • Grundzüge Zivilrecht, Mietrecht, Strafrecht
  • Grundlagen des Wohnungseigentumsgesetzes
  • Grundzüge des Grundstücksrechts (BGB)/Grundsteuer/Grundbuch
  • Grundlagen des Rechtsdienstleistungsgesetzes, insb. §5 RDG

4. Management von Immobilienverwaltungen

  • Compliance
  • Neutralitätswahrung
  • Moderation, Präsentation, Gesprächstechniken
  • Personalführung, Prozessmanagement, Prozessoptimierung
  • Marketing

Ausführliche Informationen und Termine entnehmen Sie bitte dem Programm.

Da nur sehr begrenzte Kapazitäten zur Verfügung stehen empfehlen wir Ihnen:

Melden Sie sich gleich an!

Anmeldeschluss: 11.09.2019

Aktuelles

IW Köln: Fast zwei Millionen Wohnungen stehen in Deutschland leer

Rund 4,7 Prozent aller Gebäude in Deutschland stehen leer, so eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), die auf Daten des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) beruht. Demnach sind aktuell rund 1,94 Millionen Wohnungen in Deutschland unbewohnt, Tendenz steigend. Besonders groß ist das Problem in den neuen Bundesländern: In 40 von 77 ostdeutschen Kreisen stehen mindestens zehn Prozent aller Wohnungen leer.

Deutschland und besonders Berlin bei Wohnimmobilieninvestoren top

Die Höhe der institutionellen Investitionen in den europäischen Wohninvestmentmarkt zeigte laut dem Beratungsunternehmen JLL im Jahr 2018 einen Anstieg um über 40 Prozent auf 56 Milliarden Euro gegenüber 2017 an. Erfasst wurden institutionelle Transaktionsvolumina über 5 Millionen Euro, einschließlich Fusionen, Übernahmen und Projektentwicklungen. Rund 20,4 Mrd. Euro und damit 35 Prozent des Transaktionsvolumens entfielen 2018 auf die Top-20-Metropolregionen Europas, angeführt von Berlin mit dem europaweit höchsten Transaktionsvolumen von rund 3,11 Milliarden Euro.

Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok