Veranstaltungen des VDIV-RPS

WEG-Abrechnung vs. Mieterabrechnung

Termin:

Dienstag, 26. Oktober 2021; 9:00 - 12:10 Uhr

Ort:

Online-Seminar

Referent/en:

Anat Wand

Gebühr:

74,50 EUR netto - Mitglieder des VDIV-RPS und der VDIV Landesverbände
99,50 EUR netto - Nichtmitglieder
Auszubildende / Studenten / Praktikanten nehmen gegen Nachweis zum halben Preis teil (bitte Hinweis bei Anmeldung hinter dem Namen)

Zielgruppe:

Wohnimmobilienverwalter/innen; Sachbearbeiter/innen; Auszubildende; Studenten; Praktikanten; Quer- und Seiteneinsteiger*innen

Inhalte:

Bei der Sondereigentumsverwaltung handelt es sich um die Mietverwaltung einer vermieteten Eigentumswohnung. Der Verwalter ist verpflichtet eine Betriebskostenabrechnung, die den Anforderungen des Mietrechts standhält, zu erstellen.
Dabei stellt sich die Frage, welche Unterschiede gibt es bei den Abrechnungen? Was ist dabei wesentlich? Was soll im Vorfeld geklärt werden? Was hat sich durch die Reformen der Wohneigentumsrecht geändert?

Inhalt und Schwerpunkte
  • Rechtsquellen
  • Grundsätze einer Jahresabrechnung der Wohneigentümer
  • Grundsätze einer Betriebskostenabrechnung
  • Die wesentlichen Unterschiede
  • Der Abrechnungsprozess
  • Vorbereitung und Plausibilisieren
  • Leerstand und Nutzerwechsel vs. Eigentümerwechsel
  • Form und Fristen

Lernziele
Die Teilnehmer*innen sind in der Lage die Betriebskostenabrechnung, im Rahmen der Sondereigentumsverwaltung, besser zu verstehen, vorzubereiten und sicher durchzuführen.
Durch einen geschärften Blick auf die Unterschiedlichen Konstrukte werden Fehler vermieden. Die notwendigen Vorkehrungen können dann rechtzeitig getroffen werden. Eine Professionelle Bearbeitung von Reklamationen und Beschwerden, kann sicher erstellt werden.
Damit werden gemäß MaBV Anlage 1 zu § 15 die Themen 5.4.2.2 Erstellung von Betriebskostenabrechnungen, 5.1 Bewirtschaftung von Mietobjekten und 5.3 Konflikt-, Beschwerde- und Sozialmanagement geschult.

Voraussetzungen
./.

Ihre Referentin
Anat Wand
Immobilienfachwirtin IHK
Sachverständige im Immobilien- und Grundstückswesen

Da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, empfehlen wir Ihnen: Melden Sie sich gleich an!
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Anmeldeschluss: am Vortag

Die Online-Seminare werden durch den Gesetzgeber als Weiterbildungsmaßnahme gemäß § 34c Abs. 2a GeWo i. V. mit § 15b Abs. 1 MaBV für Wohnimmobilienverwalter anerkannt.

Alle Teilnehmer*innen erhalten ein Skript, eine Teilnahmebescheinigung mit Inhaltsangabe und einem Ausweis von 3 Stunden für ihren Weiterbildungsnachweis.
Mitglieder des VDIV-RPS erhalten zum Erreichen des Fortbildungszertifikats 10 Punkte auf Ihrem Weiterbildungskonto gutgeschrieben.

Aktuelles

VDIV Deutschland begrüßt Klarstellung im neuen Entwurf der Zertifizierten-Verwalter-Prüfungsordnung und drängt auf weitere Änderungen

Das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz (BMJV) hat einen neuen Entwurf der Zertifizierten-Verwalter-Prüfungsordnung - ZertVerwV vorgelegt und an die Bundesländer übermittelt. Der VDIV Deutschland begrüßt dabei, dass nunmehr der "Geprüfte Immobilienfachwirt/Geprüfte Immobilienfachwirtin" von der Zertifizierung befreit wird, drängt aber auf weitere Nachbesserungen.

VDIV Deutschland und Landesverbände spenden 40.000 Euro an die Opfer der Flutkatastrophe

Der VDIV Deutschland und seine Landesverbände spenden insgesamt 40.000 Euro an die Organisationen „Fluthilfe Euskirchen e.V.“ und „Menschen helfen Menschen“.

Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok