Veranstaltungen des VDIV-RPS

W-4 Grundlagen der Miet- und WEG-Verwaltung

Termin:

Mittwoch, 27. März 2019; 10:00 - 17:00 Uhr

Ort:

Schloss Waldthausen, Im Wald 1, 55257 Budenheim

Referent/en:

Eva Karcher

Gebühr:

149,00 EUR netto - Mitglieder des VDIV-RPS und der DDIV-Landesverbände
199,00 EUR netto - Nichtmitglieder
Auszubildende/Praktikanten zahlen bei Nachweis den halben Preis.

Zielgruppe:

Führungskräfte, Mitarbeiter/innen, Quereinsteiger/innen, Auszubildende, Praktikanten

Inhalte:

Ein Neu- oder Wieder-Einstieg in die Immobilienverwaltung fordert heraus. Gutes Grundlagenwissen erleichtert die tägliche Arbeit. Unser Basis-Workshop gibt Ihnen die Möglichkei, solides rechtliches und kaufmännisches Wissen zu erwerben. Es schafft Überblick, erklärt Zusammenhänge zwischen den einzelnen Arten der Objektbetreuung und führt zu mehr Kompetenz im Handeln.

Das Verwaltungsunternehmen

Was erwarten Eigentümer und Gesetzgeber von einer modernen Immobilienverwaltung? Wie sind Verwaltungsunternehmen organisiert? Welche Zulassung benötigen Sie? Inwiefern unterscheiden sich Miet- und WEG-Verwaltung grundsätzlich? Was sind Bestandteile eines guten Verwaltervertrages und wie kann die Verwaltung haftungsvermeidend arbeiten?

Basics Mietverwaltung

Welche Kerninhalte hat die Mietverwaltertätigkeit? Wie prüft man Mietersolvenz? Wodurch zeichnet sich ein professioneller Mietvertrag aus? In welcher Weise führt man Übergabe- und Rückgabetermine mit Mietern kompetent aus? Wie gelingen erfolgreiche Mieterhöhungen? Welche Möglichkeiten der Durchsetzung der Hausordnung gibt es?

Basics WEG-Verwaltung

Welche Aufgabenbereiche hat der WEG-Verwalter? In welchen Schritten entsteht Wohnungseigentum? Wie kann man Sondereigentum, Gemeinschaftseigentum und Sondernutzungsrechte unterscheiden? Welche notwendigen Komonenten haben Eigentümerversammlung und Beschlussfassung? Über welche Aufgaben verfügen Jahresabrechnung und Wirtschaftsplan?

Ihre Referentin: Eva Karcher

ist Juristin, Wirtschaftsmediatorin und arbetet seit Jahren erfolgreich als Immobilientrainerin. Sie schult Immobilienfachwirte, hat die Verwalterzetifikatslehrgänge der IHK mitkonzipiert und führt Trainings für große rennomierte Firmen durch. Ihre Vita als frühere Rechtsanwältin, Immobilienmakler- und Immobilienverwalterin ermöglicht lebendige, ganzheitliche Workshops ohne Scheuklappenblick gerichtet aus alle Ebenen der Verwalterpraxis.

Da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, empfehlen wir Ihnen: Melden Sie sich gleich an!
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Alle Teilnehmer erhalten ein Skript, eine Teilnahmebescheinigung mit Inhaltsangabe und einem Ausweis von 5,5 Zeitstunden. Für Ihre Verpflegung ist gesorgt.
Mitglieder des VDIV-RPS erhalten zum Erreichen des Fortbildungszertifikats 30 Punkte auf Ihrem Weiterbildungskonto gutgeschrieben.

Aktuelles

Grunderwerbsteuer: Einnahmen klettern auf Rekordhöhe

2018 sind die Einnahmen der Bundesländer durch die Grunderwerbsteuer auf fast 14,1 Milliarden Euro gestiegen. Wie das Bundesfinanzministerium bekannt gibt, entspricht dies einem Plus von 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Seit 2010 hat sich das Steueraufkommen somit fast verdreifacht.

DDIV: Wiedereinführung des Meisterbriefs ist falsche Klientelpolitik

Der Bundesrat fordert heute, in einigen Handwerksberufen die Pflicht zum Meisterbrief wieder einzuführen. So sollen Ausbildung von Fachkräften und Attraktivität von Handwerksberufen gestärkt werden. Mit Blick auf die Bestrebungen der Europäischen Union ist dies eine Rolle rückwärts. Zudem wird damit neuer Bürokratie Tür und Tor geöffnet. Viel wichtiger für Millionen von Verbrauchern wäre die Einführung eines Sachkundenachweises für Immobilienverwalter. Den hatten Bundesrat und Bundestag aber erst kürzlich abgelehnt – u.a. wegen zu hoher Bürokratie.

Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok