Veranstaltungen des VDIV-RPS

Koblenzer Verwaltertreff

Termin:

Donnerstag, 9. Mai 2019; 15:00 - ca. 21:00 Uhr

Ort:

Energieversorgung Mittelrhein AG, Schützenstr. 80-82, 56068 Koblenz

Referent/en:
Gebühr:

Die Veranstaltung ist für alle Teilnehmer kostenfrei.

Zielgruppe:

Führungskräfte, Sachbearbeiter/innen, Quereinsteiger/innen, Auszubildende, Praktikanten

Inhalte:
An diesem Nachmittag erhalten Sie aktuelle Informationen rund um das Thema "Contracting". Folgende Inhalte stehen auf der Agenda:
  • Contracting / HeizungPlusService
  • Contracting in der Wohnungswirtschaft
  • Rechtssicheres Contracting
Networken Sie in unserer kleinen, exklusiven Fachausstellung mit einem Firmen Speed-Dating und nutzen Sie die Möglichkeit für interessante Gespräche mit Kolleginnen, Kollegen und Experten beim anschließenden lockeren Ausklang.

Da nur sehr begrenzte Kapazitäten zur Verfügung stehen, empfehlen wir Ihnen:
Melden Sie sich gleich an!
Es zählt der zeitliche Eingang Ihrer Anmeldung.

Hinweis: Sollten Sie trotz verbindlicher Anmeldung nicht persönlich erscheinen bzw. keine Ersatzperson benennen, fällt bei Nichtteilnahme eine Kostenpauschale in Höhe von 75,00 € inkl. MwSt. an.

Alle Teilnehmer erhalten im Nachgang an die besuchte Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung mit Inhaltsangabe und einem Ausweis von 2 Stunden und 30 Minuten.
Mitglieder des VDIV-RPS erhalten für die Teilnahme, zum Erreichen des Fortbildungszertifikats 2019, 10 Punkte auf ihrem Weiterbildungskonto gutgeschrieben.
Aktuelles

DDIV warnt vor Schnellschuss im WEG-Recht

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter begrüßt das von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer geforderte Förderprogramm für private Ladeinfrastruktur. Eine finanzielle Unterstützung ist ein wichtiger Schritt für die Mobilitätswende und erfüllt eine langjährige Forderung des Verbandes. Der DDIV befürchtet aber, dass die dringend erforderliche Reform nun auf wenige Teilaspekte reduziert werden könnte. „Das von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer jüngst geforderte Förderprogramm für den Ausbau der privaten Ladeinfrastruktur darf nicht zum Totengräber der WEG-Reform werden“, mahnt daher Geschäftsführer Martin Kaßler.

Erste Sitzung des Klimakabinetts: Handlungsvorschläge bis Mai

Weil Deutschland seine Klimaschutzziele 2020 deutlich verfehlen wird, besteht dringender Handlungsbedarf. Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema voranzubringen und dafür das Klimaschutzkabinett berufen, dem sechs Bundesminister und Bundeskanzlerin Angela Merkel angehören. Das neue Gremium ist am Mittwoch zu seiner ersten Sitzung zusammengetroffen.

Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok