Veranstaltungen des VDIV-RPS

ImmobilienWebinar

Termin:

Donnerstag, 28. Mai 2020; 16:00 - 18:20 Uhr

Ort:

WEBINAR - online

Referent/en:

Dr. Oliver Martin, Markus Haan, Prof. Dipl.-Ing. Thomas Giel, RA Thomas Orlean, Markus Herrmann

Gebühr:

für alle Teilnehmer*innen kostenfrei

Zielgruppe:

Wohnimmobilienverwalter*innen; Sachbearbeiter*innen; Führungskräfte; Geschäftsführer*innen; leitende Angestellte; Auszubildende; Studenten; Praktikanten

Inhalte:

Begrüßung

Vorstellung der Teilnehmer*innen

Neues vom VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland

Klimaschutz schränkt ein!
Aber auch Anschnallen wurde so empfunden und hat doch Tausende gerettet! Klimapaket = CO²-Bepreisung für fossile Brennstoffe ab 2021 / BAFA 2020 = Erneuerbare Heizungen deutlich günstiger und fossile teurer
Inhalt:
Die Zukunft der Energieversorgung ist schon angekommen - Beispiel Dietenbach
Heizen mit erneuerbaren Energien 2020 - CO²-Preisrechner für Unternehmen; BAFA-Förderprogramm im Überblick; Beispiele

"Legionellen" in Corona-Zeiten - Erst die Corona-Krise, dann die Legionellen-Welle
Bestandsgebäude mit Ladenlokale oder Gastgewerbe - diese Schritte sollten eingehalten werden, damit nicht die nächste Welle auf Sie zu rollt
Inhalt:
Der Umgang mit der Trinkwasserhygiene ist schon in normen Zeiten schwierig. Wie ist damit in Zeiten eine Pandemie umzugehen. Was steht eigentlich in der Trinkwasserverordnung? Was muss ich als Verwalter beachten in der Zeit vor, während oder nach dem Stimmstand? Diese Fragen werden erläutert und beantwortet.

Coronavirus: Auswirkungen auf die Wohnungswirtschaft
Hausgeld-Stundungen, Mietausfälle, Wohnungsübergaben
Inhalt:
Besonderheiten in der Wohnungswirtschaft unter Berücksichtigung der Covid 19-Pandemie (Einkommenseinbußen, Kontaktbeschränkungen, etc.)

Eigentümerversammlung in Corona-Zeiten: Unter welchen Bedingungen sie möglich sind
Inhalt:
- Erläuterung rechtlicher Rahmenbedingungen bei der Durchführung von Eigentümerversammlungen online
- Technische und organisatorische Voraussetzungen zur Durchführung von Onlineversammlungen
- Ladung zu und Durchführung von Online-Eigentümerversammlungen
- Hinweise, wie Beschlüsse rechtssicher gefasst werden können
- Relevante Unterschiede zu Präsenzveranstaltung

Fragen im Live-Chat

Lernziele:

  • Die Teilnehmer*innen können/sind in der Lage die neue BAFA Förderung für Bestands- und Neubauimmobilien umzusetzen. Auch die sichere Berechnung der zukünftigen CO²-Steuer können die Teilnehmer*innen umsetzten.
  • Die Teilnehmer*innen sind in der Lage, die Situation bezüglich der Trinkwasserhygiene einzuschätzen und gezielte Maßnahmen einzuleiten.
  • Die Teilnehmer*innen können Rechte und Pflichten von Wohnungseigentümern, Gemeinschaft, Mietern und sonstigen Dritten unter Berücksichtigung der Pandemie bewerten und Maßnahmen der Wohnungswirtschaft danach ausrichten.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, wie Eigentümerversammlungen online durchführt werden können und welche organisatorischen, rechtlichen und technischen Voraussetzungen es dabei zu beachten gibt.

Programm

Da nur eine sehr begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, empfehlen wir Ihnen: Melden Sie sich gleich an!
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Das Webinar wird durch den Gesetzgeber als Weiterbildungsmaßnahme gemäß § 34c Abs. 2a GewO i. V. mit § 15b Abs. 1 MaBV für Wohnimmobilienverwalter anerkannt. Alle Teilnehmer*innen erhalten die Skripte, eine Teilnahmebescheinigung mit Inhaltsangabe und einem Ausweis von 2 Stunden für ihren Weiterbildungsnachweis.
Mitglieder des VDIV-RPS erhalten, zum Erreichen des Fortbildungszertifikats 2020, 10 Punkte auf Ihrem Weiterbildungskonto gutgeschrieben.

Aktuelles

Bundestag beschließt Neuaufteilung der Maklerkosten

Verkäufer von Wohnungen und Einfamilienhäusern dürfen künftig nur noch maximal 50 Prozent des insgesamt zu zahlenden Maklerlohnes an den Käufer weitergeben. Das hat der Bundestag beschlossen. Durch diese bundesweit einheitliche Neuregelung soll verhindert werden, dass Maklerkosten, die vom Verkäufer verursacht wurden und vor allem in seinem Interesse angefallen sind, im Kaufvertrag vollständig oder zu einem überwiegenden Anteil dem Käufer aufgebürdet werden.

Grüne schlagen Sicher-Wohnen-Programm vor

Ergänzend zu den bisher von der Bundesregierung eingeleiteten Hilfsmaßnahmen für Mieter und Eigentümer soll ein zusätzliches KfW-Kreditprogramm aufgelegt werden. Einen entsprechenden Antrag (19/19148) hat die grüne Bundestagsfraktion eingereicht. Danach sollen Mieter, selbstnutzende Eigentümer und anerkannte Träger der Wohlfahrtspflege Corona-bedingte Mietrückstände und Hypothekenkredite durch einen zinslosen Kredit der KfW mit zehnjähriger Laufzeit bezahlen können.

Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok