Veranstaltungen des VDIV-RPS

Hybrid-Verwalterforum - Miet- und WEG-Recht

Termin:

Mittwoch, 28. September 2022; 8:45 - 18:00 Uhr inkl. Pausen

Ort:

MEWA ARENA, Eugen-Salomon-Str. 1, 55128 Mainz

Referent/en:

Prof. Dr. Florian Jacoby, RAin Henrike Butenberg, Andreas Müller, Martin Kaßler

Gebühr:

Kosten für Präsenz-Teilnahme:
130,00 EUR netto - Mitglieder des VDIV-RPS und der VDIV-Landesverbände
180,00 EUR netto - Nichtmitglieder
Kosten für Online-Teilnahme:
  70,00 EUR netto - Mitglieder des VDIV-RPS und der VDIV-Landesverbände
120,00 EUR netto - Nichtmitglieder

Auszubildende/Studierende/Praktikanten nehmen gegen Nachweis kostenfrei teil.

Zielgruppe:

Wohnimmobilienverwalter/innen; Sachbearbeiter/innen; Führungskräfte; Geschäftsführer/innen; leitende Angestellte; Auszubildende; Studierende; Praktikanten

Inhalte:
Begrüßung | Vorstellung der Aussteller

Bestandsaufnahme Immobilienverwaltung: Wie gestalte ich die Zukunft erfolgreich?
Sie erhalten einen Überblick zu aktuellen Strukturen der Branche. Dabei werden Zahlen aus einer kürzlich erhobenen Gehaltsbenchmark-Studie und des Branchenbarometers abgeglichen und in den Kontext zu künftigen Herausforderungen gestellt.
Martin Kaßler
Geschäftsführer
VDIV Deutschland, Berlin

Aktuelle BGH-Rechtsprechung zur Wohn- und Geschäftsraummiete
Inhalt / Schwerpunkte:
maßgebliche BGH-Entscheidungen 2021 / 2022 zum Wohnraum- und Gewerberaummietrecht |
Kündigung; Eigenbedarfskündigung; Betriebskostenabrechnung; Modernisierung; Mietpreisbremse
RAin Henrike Butenberg
Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
ETL Müller, Hillmayer & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, München

2 Jahre WEG-Reform - Welche Tipps und Muster haben sich bewährt
Inhalt / Schwerpunkte:
Die WEG-Reform 2020 hat einige Beschlusskompetenzen und damit die Grundlagen der Beschlussfassung in der Eigentümerversammlung neu gefasst. Das Seminar baut auf rund 20 Beschlussmuster auf die der Referent mit dem VDIIV Deutschland entwickelt hat. Darüber hinaus werden erste Erfahrungen und neue Fragestellungen berücksichtigt. |
Kostenverteilung; Beschluss über Beiträge auf Grundlage von Jahresabrechnung und Wirtschaftsplan; Entscheidungsmacht des Verwalters; Bauliche Veränderungen; Online Teilnahme an Eigentümerversammlungen
Prof. Dr. Florian Jacoby
Forschungsstelle für Immobilienrecht
Universität Bielefeld

Stressfreie Immobilienverwaltung - geht das?
Die Verwaltung von Immobilien scheint von Jahr zu Jahr ungemütlicher und stressiger zu werden. Steigende Erwartungshaltung von KundInnen UND MitarbeiterInnen machen den spannenden Beruf immer öfter zu einer Last. Doch es geht auch anders!
Andreas Müller
Feel-Good-Manager
FireLife GmbH, Blumberg

Das neue Telekommunikationsgesetz und die Änderungen im Betriebskostenrecht
Inhalt / Schwerpunkte:
neues TKG; Auswirkung auf Betriebskostenrecht; Änderung §2 Nr. 15c BetrKV; Entfall Kabelgebühr; Umlage Telekommunikationsentgelt; Umlage über Modernisierung |
neuer Gesetzesinhalt; zu beachtende Zeitpunkte für Inkrafttreten / Änderung; Umsetzung in der Praxis
RAin Henrike Butenberg
Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
ETL Müller, Hillmayer & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, München

Auf dem Weg zur Zertifizierung: Multiple Choice für Verwalter
Inhalt / Schwerpunkte:
Die Zertifizierung von Verwaltern verlangt in ihrem schriftlichen Teil eine Multiple Choice-Prüfung bei der IHK. Das Seminar übt anhand verschiedener solcher Multiple Choice Fragen für die Prüfung. |
Gegenstände der Zertifizierungsprüfung; Training beim Lösen von Multiple Choice Fragen
Prof. Dr. Florian Jacoby
Forschungsstelle für Immobilienrecht
Universität Bielefeld

Lernziele:
  • Die Teilnehmer*innen können/sind in der Lage, einen Überblick über die maßgebliche und für Wohn- und Gewerberaummietobjekte (Abschluss und Anwendung) ergangene Rechtsprechung zu erhalten.
  • Die Teilnehmenden können Beschlüsse unter Berücksichtigung der WEG-Reform 2020 formulieren.
  • Die Teilnehmer*innen können/sind in der Lage, alle Gesetzesänderungen in Bezug auf das Betriebskostenrecht durch das zum 01.12.2021 in Kraft getretene TKG zu überblicken und dadurch erforderliche Maßnahmen (Kündigung bestehender Breitbandkabelverträge) und künftige Betriebskostenabrechnungen vorzunehmen.
  • Die Teilnehmenden bereiten sich auf die Zertifizierungsprüfung vor.
Programm

Da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, empfehlen wir Ihnen: Melden Sie sich gleich an!
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Anmeldeschluss: 26.09.2022

Die Veranstaltung wird durch den Gesetzgeber als Weiterbildungsmaßnahme gemäß § 34c Abs. 2a GeWo i. V. mit § 15b Abs. 1 MaBV für Wohnimmobilienverwalter anerkannt.

Alle Teilnehmer*innen erhalten ein Skript, eine Teilnahmebescheinigung mit Inhaltsangabe und einem Ausweis von 5 Stunden für ihren Weiterbildungsnachweis.
Mitglieder des VDIV-RPS erhalten zum Erreichen des Fortbildungszertifikats 30 Punkte auf Ihrem Weiterbildungskonto gutgeschrieben.
Aktuelles
Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok