Veranstaltungen des VDIV-RPS

HausverwalterDialog 2.0

Termin:

29. August 2018, 15:00 - ca. 21:00 Uhr

Ort:

Gewölbe der Zitadelle Mainz, Am 87er Denkmal, 55131 Mainz

Referent/en:

Gebühr:

Die Teilnahme ist für alle Teilnehmer kostenfrei.

Zielgruppe:

Führungskräfte, Sachbearbeiter, Quereinsteiger

Inhalte:

Begrüßung

Wohnungseigentümergemeinschaften sind verunsichert: Erhöht die Dämmung die Brandgefahr?
Andreas Moser, Ingenieurbüro MOSER

Compliance: Was der Wohnimmobilienverwalter beachten sollte!
Stefanie Haccius; Compliance-Beauftragte, Süwag Vertrieb AG & Co. KG

Führungen auf und unter der Zitadelle

Die Präqualifizierung: Große Vorteile für den Wohnimmobilienverwalter
Achim Huber, Pöyry Deutschland GmbH

Abnahme des Gemeinschaftseigentums
RA Thomas Orlean, Rechtsanwälte Kanzler-Kern-Kaiser PartG mbB

kleine, exklusive Ausstellung und Firmen-SpeedDating

Bitte beachten Sie, dass nur sehr begrenzte Kapazitäten zur Verfügung stehen. Daher empfehlen wir Ihnen:

Melden Sie sich gleich an!

Es zählt der zeitliche Eingang Ihrer Anmeldung.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Programm

Hinweis:
Alle Teilnehmer erhalten im Nachgang an die besuchte Veranstaltung eine Teilnahmebestätigung per Mail.
Mitglieder des VDIV-RPS erhalten für die Teilnahme, zum Erreichen des Fortbildungszertifikats, 10 Punkte auf ihrem Weiterbildungskonto gutgeschrieben.

Aktuelles

IW Köln: Steuerliche Anreize für mehr Klimaschutz

Bis 2050 soll der Gebäudebestand in Deutschland weitgehend klimaneutral sein. Um dieses Ziel zu erreichen, müsste die Sanierungsrate bei jährlich zwei bis drei Prozent liegen. Derzeit wird jedoch nur ein Prozent der Bestandsgebäude saniert – deutlich zu wenig, um die ambitionierten Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen. Das IW Köln fordert nun mehr steuerliche Anreize zu setzen.

Baugenehmigungen für Mehrfamilienhäuser gestiegen

Von Januar bis Juni 2018 wurde der Bau von insgesamt 168.500 Wohnungen genehmigt. Das waren 0,6 Prozent oder 960 Wohnungen weniger als im Vorjahreszeitraum. Das berichtet das Statistische Bundesamt. Die Zahl der Baugenehmigungen für Mehrfamilienhäuser stieg dagegen um 4,9 Prozent an.

Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok