Veranstaltungen des VDIV-RPS

Übersicht der Verbandsveranstaltungen 2020 und Informationen für Aussteller

Übersicht der Verbandsveranstaltungen 2020 und Informationen für Aussteller

Informationen für Aussteller
Als Berufsverband für die überwiegend hauptberuflich tätigen Wohnimmobilienverwalter aus Rheinland-Pfalz sowie dem Saarland organisieren wir seit Jahren erfolgreich diverse Verwalterforen in den beiden Regionen.

Wir laden Sie schon heute herzlich ein, mit einem Stand auf unseren Foren im Jahr 2020 vertreten zu sein.
Nutzen Sie die Chance den Kontakt zu Ihren Bestandskunden zu pflegen und neue Kunden von Ihrem Konzept zu überzeugen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte
Ausstellerbroschüre
Buchungsformular

Ausstellern, die alle vier Foren buchen, gewähren wir einen Rabatt iHv 10% auf die Standgebühr.
Kombi-Stände sind bei unseren Veranstaltungsformaten möglich - sprechen Sie uns bitte gerne an!


Verbandsveranstaltungen 2020
Für Ihre Terminplanung können Sie sich gerne unseren Veranstaltungskalender 2019 downloaden:
Veranstaltungskalender

Seminare 2020
Sie haben die Möglichkeit sich online für unsere Seminare anzumelden.
Falls Sie diese Möglichkeit nicht nutzen möchten, können Sie sich alternativ unsere Seminar-Broschüre downloaden und sich per Fax anmelden:
Seminar-Broschüre

Wir würden uns freuen, Sie auf unseren Verbandsveranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Aktuelles

Bundestag beschließt Neuaufteilung der Maklerkosten

Verkäufer von Wohnungen und Einfamilienhäusern dürfen künftig nur noch maximal 50 Prozent des insgesamt zu zahlenden Maklerlohnes an den Käufer weitergeben. Das hat der Bundestag beschlossen. Durch diese bundesweit einheitliche Neuregelung soll verhindert werden, dass Maklerkosten, die vom Verkäufer verursacht wurden und vor allem in seinem Interesse angefallen sind, im Kaufvertrag vollständig oder zu einem überwiegenden Anteil dem Käufer aufgebürdet werden.

Grüne schlagen Sicher-Wohnen-Programm vor

Ergänzend zu den bisher von der Bundesregierung eingeleiteten Hilfsmaßnahmen für Mieter und Eigentümer soll ein zusätzliches KfW-Kreditprogramm aufgelegt werden. Einen entsprechenden Antrag (19/19148) hat die grüne Bundestagsfraktion eingereicht. Danach sollen Mieter, selbstnutzende Eigentümer und anerkannte Träger der Wohlfahrtspflege Corona-bedingte Mietrückstände und Hypothekenkredite durch einen zinslosen Kredit der KfW mit zehnjähriger Laufzeit bezahlen können.

Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok