Veranstaltungen des VDIV-RPS

Die besten Mitarbeiter finden und binden!

Termin:

Mittwoch, 7. Oktober 2020; 10:00 - 17:00 Uhr inkl. Pausenzeiten

Ort:

Online-Seminar

Referent/en:

Thomas Hüttl

Gebühr:

149,00 EUR netto - Mitglieder des VDIV-RPS und der VDIV-Landesverbände
199,00 EUR netto - Nichtmitglieder
Auszubildende/Studenten/Praktikanten zahlen bei Nachweis den halben Preis.

Zielgruppe:

Führungskräfte, Geschäftsführer, leitende Angestellte

Inhalte:

Der Fachkräftemangel hat die Immobilienverwaltungen erreicht. Immer mehr
Unternehmen dieser Branche verlieren Mitarbeiter an die Konkurrenz, nur weil
diese etwas besser bezahlt.
Im Seminar wird gemeinsam erarbeitet:

  • wie das Unternehmen langfristig seinen Personalbedarf sichert.
  • welche kurzfristigen Maßnahmen zum Erfolg führen.
  • wie die richtigen Bewerber eingestellt werden.
  • wie gute Mitarbeiter gehalten und schlechte verabschiedet werden.

Inhalt und Schwerpunkte:
      • Der mehrstufige Einstellungsprozess
      • A-, B- und C-Mitarbeiter unterscheiden
      • Ausbildung im Unternehmen
      • Nettolohnoptimierung
      • Kultur der Wertschätzung
      • Das Unternehmen als Arbeitgebermarke (Employer Branding)

      Lernziele:
      Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können/sind in der Lage:
      • eine eigene Personalplanung durchzuführen.
      • einen mehrstufigen Bewerbungsprozess im Unternehmen zu etablieren.
      • Instrumente der kurzfristigen Personalbeschaffung einzusetzen
      • langfristige Maßnahmen umzusetzen, die die besten Mitarbeiter halten
      • das Unternehmen zu einem gefragten Arbeitnehmer zu entwickeln.

      Voraussetzungen:
      Erfahrung in der Führung und Auswahl von Mitarbeitern oder Tätigkeit in der
      Personalabteilung oder Mitarbeiter, die in diese Rolle hineinwachsen.

      Ihr Referent: Thomas Hüttl
      ist Bankkaufmann, Fachwirt der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft und Geschäftsführer der Contecta Immobilienverwaltung GmbH. Im Jahr 2000
      erhielt er den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung. Er wurde mehrfach beim Innovationswettbewerb des VDIV Deutschland ?Immobilienverwalter des Jahres? ausgezeichnet. Seit 2003 ist seine Immobilienverwaltung
      als eine der ersten in Deutschland nach der internationalen Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Er verfügt über langjährige Praxiserfahrungen und gibt sein Wissen in Seminaren an Kolleginnen und Kollegen weiter.

      Da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, empfehlen wir Ihnen: Melden Sie sich gleich an!
      Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

      Alle Teilnehmer erhalten ein Skript, eine Teilnahmebescheinigung mit Inhaltsangabe und einem Ausweis von 5,5 Zeitstunden. Für Ihre Verpflegung ist gesorgt.
      Mitglieder des VDIV-RPS erhalten zum Erreichen des Fortbildungszertifikats 30 Punkte auf Ihrem Weiterbildungskonto gutgeschrieben.

      Aktuelles

      Enteignungs-Volksbegehren ist zulässig

      Das Volksbegehren für die Enteignung von Wohnungsunternehmen ist zulässig. So hat es die Berliner Innenverwaltung nach monatelangen juristischen Prüfungen entschieden. Es handle sich nicht um ein konkretes Gesetz, sondern ähnlich wie beim Volksbegehren zur Offenhaltung des Flughafens Tegel um eine Handlungsaufforderung an den Senat, die im Erfolgsfall für den Senat formal unverbindlich wäre. Die Enteignung der Wohnungskonzerne würde rund 28 Milliarden Euro kosten. 

      Bundestag beschließt WEG-Reform: Entscheidende Schritte für Wohnungseigentümer und Immobilienverwalter

      Der Deutsche Bundestag beschließt heute das novellierte Wohnungseigentumsgesetz. Der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) begrüßt die weitgehend ausgewogene und praxisnahe Reform. U. a. werden energetische Sanierungen und der Einbau von E-Ladestationen einfacher umgesetzt und Blockadehaltungen einzelner Eigentümer zurückgewiesen. Die Einführung eines Sachkundenachweises in Form einer Zertifizierung befürwortet der Spitzenverband der Branche. Kritisch sieht der VDIV Deutschland die jederzeitige Abberufung eines Verwalters, also auch ohne wichtigen Grund.

      Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
      ok