Aktuelles

Verwalterforum rund um das Wohnungseigentumsrecht

VDIV Rheinland-Pfalz-Saarland e.V. informiert am 14.11. in Frankenthal

Wichtiger Termin zum Vormerken für Immobilienbesitzer und -verwalter in der Region Rhein-Neckar-Pfalz: Am 14.11. veranstaltet der Verband der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. (VDIV-RPS) in Frankenthal sein letztes Verwalterforum in diesem Jahr. Auf der Tagesordnung steht für alle Teilnehmer ein interessantes Programm rund um das WEG-Recht. Nach dem Grußwort von Martin Hebich, Oberbürgermeister der Stadt Frankenthal, informieren die Fachvorträge von Dr. Olaf Riecke, Richter am Amtsgericht Hamburg-Blankenese, und Wolfgang Dötsch, Richter am Landgericht Köln, über aktuelle Rechtsthemen für den Arbeitsalltag eines Immobilienverwalters. Thematisiert werden an diesem Tag u.a. die geplante WEG-Novellierung, Grenzen und Haftungsfragen von Instandsetzungen und aktuelle Fragen zum Abrechnungswesen. Außerdem referieren Martin Kaßler, Geschäftsführer des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) über „die (Ohn)Macht des Immobilienverwalters“ und Rainer Büsser, Vertriebsleiter eVera GmbH, über innovative Lösungen und Fördermöglichkeiten in der Energieversorgung. Das Forum bietet allen Teilnehmern in kompakter Zeit einen wichtigen Überblick über aktuelle Verwalter-Themen. In der Mittagspause haben die Besucher die Gelegenheit, sich mit Experten oder Branchenkollegen in entspannter Runde auszutauschen oder in einer begleitenden Fachausstellung über das Angebot verschiedener Dienstleister aus der Wohnungswirtschaft zu informieren.

Kurz: auch das letzte Verwalterforum des Jahres 2018 bietet Immobilieninteressierten wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm. Die Veranstaltung findet am 14. November von 8.30 bis 17.30 Uhr im CongressForum Frankenthal statt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Interessierte auf der Internetseite des Verbandes (www.vdiv-rps.de) im Bereich Veranstaltungen oder telefonisch unter der Nummer 06238/9835813.

10.10.2018

Aktuelles

Verkehrssicherungspflicht: Was Wohnungs- und Hauseigentümer jetzt beachten sollten

In Bayern ist der erste Schnee bereits gefallen, und auch in anderen Teilen Deutschlands beginnt die Wintersaison. Der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) gibt Wohnungs- und Hauseigentümern Tipps, um sicher durch den Winter zu kommen und Schadensersatzklagen oder Schmerzensgeldzahlungen zu vermeiden. Wir fassen die wichtigsten Punkte zusammen.

Bundesrat stimmt Initiative Bayerns gegen Mietwucher zu

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 29. November 2019 einem Antrag Bayerns (» der VDIV berichtete) zugestimmt, der ein härteres Vorgehen gegen Mietwucher anstrebt. Der beschlossene Gesetzentwurf sieht eine Verdoppelung des derzeit geltenden Bußgeldrahmens auf 100.000 Euro vor. Das derzeit geltende Bußgeld von 50.000 Euro sei angesichts des anhaltend knappen Wohnungsmarktes nicht mehr zeitgemäß, heißt es zur Begründung.

Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok