Aktuelles

19.10.2017Forum für Immobilienverwalter rund um das Wohnungseigentumsrecht

Immobilienverwalter haben jede Menge Gesetze und Rechtsvorschriften zu beachten. Im Arbeitsalltag spielt dabei vor allem das Wohnungseigentumsrecht eine zentrale Rolle. Der Verband der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. macht dieses Thema deshalb zum Mittelpunkt seines letzten Verwalterforums im Jahr 2017: Einen Tag lang dreht sich am 08.11. im Frankenthaler Congressforum alles um die vielen kleinen Fragezeichen rund um aktuelle WEG-Rechtsprechung.

Das Verwalterforum unterstützt die Teilnehmer mit dieser ganztägigen Veranstaltung, den Überblick zu behalten und bereitet sie anhand der wichtigsten praxisrelevanten Fälle optimal auf die komplexen Aufgaben des WEG-Verwalters vor: Die Fachvorträge von Prof. Dr. Florian Jacoby (Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrens-, Insolvenz- und Gesellschaftsrecht, Fakultät für Rechtswissenschaften der Universität Bielefeld) behandelt unter anderem die rechtliche Stolperfallen der Eigentümerversammlung, Sanierung im Bestand und die damit verbundene Abgrenzung von Sonder- und Gemeinschaftseigentum beziehungsweise die Verantwortung einer Wohnungseigentümergemeinschaft beim Thema Brandschutz. Außerdem referiert Rolf Strobel, ETC Emergency Training Consulting Berufsfeuerwehr Stuttgart, nach den vielen Brandkatastrophen in der jüngsten Vergangenheit ausführlich über Brandschutz in Wohnanlagen und die drohenden Gefahren bei Nichteinhaltung. Neben der Möglichkeit zum direkten Austausch mit Referenten und Kollegen erhalten die Teilnehmer in der begleitenden Fachausstellung interessante Einblicke in das Angebot verschiedener Dienstleister aus dem Bereich der Wohnungswirtschaft.

Das letzte Verwalterforum des Jahres ist somit wieder ein wichtiger Termin zum Vormerken für Immobilienbesitzer und -verwalter in der Region Rhein-Neckar-Pfalz: Die Veranstaltung findet am 08.11. von 08.30 bis 17.00 Uhr im Congressforum Frankenthal statt. Zur Teilnahme ist eine schriftliche Voranmeldung nötig. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Internetseite des Verbands der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz-Saarland e.V. unter www.vdiv-rps.de/veranstaltungen .

Über den Verband der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.
Fachlich ausgebildete Wohnungseigentums- und Mietverwalter von Rheinland-Pfalz und dem Saarland haben sich im Verband der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz/Saarland e. V. (kurz: VDIV-RPS) organisiert. Die aktuell über 70 Mitglieder verwalten in beiden Bundesländern etwa 70.000 Einheiten mit einem Wert von 6,2 Milliarden Euro. Der Verband ist Mitglied im Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V. (Berlin). Ziel ist es u.a., Wohnungs- und Miethauseigentümer zu aktuellen Immobilienthemen zu informieren, sie bei der Wahl des richtigen Verwalters zu beraten und im Streitfall zwischen Eigentümern und Verwaltern zu schlichten.

Aktuelles

Große Preisvorteile bei Bestandswohnungen

Wohnungen im Bestand rechnen sich. Die Kostenvorteile gegenüber Neubauten (ab Baujahr 2014) liegen bei bis zu 100.000 Euro. Die größten Preisvorteile gibt es in Stuttgart. Dies ist das Ergebnis des aktuellen Wohnatlas 2018 von Postbank und dem Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut (HWWI).

Klimaschutzbericht: 40 Prozent-Ziel für 2020 wird verfehlt

Das Bundeskabinett beschloss vergangene Woche den Klimaschutzbericht 2020. Demnach verfehlt Deutschland das angestrebte Ziel bis 2020 40 Prozent des schädlichen Klimagases CO2 gegenüber 1990 einzusparen. Erreicht werden nur 32 Prozent. Ohne das 2014 beschlossene Aktionsprogramm Klimaschutz würde die Lücke 12 Prozentpunkten noch größer ausfallen.

Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok