Aktuelles

Auszeichnung für Mainzer Unternehmen beim Deutschen Verwaltertag

Emig Immobilien belegt dritten Platz bei Wahl zum „Immobilienverwalter des Jahres“ 

Toller Erfolg für Emig Immobilien aus Mainz: Bei der Wahl zum „Immobilienverwalter des Jahres 2020“ belegt das Unternehmen aus der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt gestern einen tollen dritten Platz.

Anlässlich des 28. Deutschen Verwaltertages wurden die Gewinner am Abend im Rahmen eines feierlichen Festaktes in Berlin ausgezeichnet. Den Preis erhielt Inhaber Michael Emig für sein beispielhaftes Vorgehen im Bereich Kundenakquise. Seine Immobilienverwaltung präsentiert sich dabei modern und innovativ: Sie setzt auf ein komplett papierloses Büro und damit einen kontinuierlichen Ausbau digitaler Services und Dienstleistungen. Die Dokumente bilden nach Ansicht der Jury das gesamte Leistungsspektrum der WEG-Verwaltung perfekt ab und gehen mit Weitblick auf die Spezifika des Verwaltungsmandats ein. Besonders hervorgehoben haben die Juroren in diesem Zusammenhang die sehr gute Vor-Ort-Präsentation bei Eigentümern und die überzeugende Herausarbeitung qualitativer Unterschiede gegenüber anderen WEG-Verwaltungen.

Mit der Auszeichnung hat Emig Immobilien gleich doppelten Grund zur Freude: In diesem Jahr feiert das Unternehmen sein 20-jährigen Bestehen. Dr. Oliver Martin, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.: „Wir freuen uns über den tollen dritten Platz unseres Mitgliedsunternehmens bei der Wahl zum Immobilienverwalter des Jahres. Unser Vorstand gratuliert Michael Emig und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ganz herzlich für diesen grandiosen Erfolg. Die Auszeichnung belegt, dass er und sein Team mit digitalen und innovativen Serviceleistungen für die Zukunft ideal aufgestellt ist. Die Wiederbestellungsquote in Eigentümergemeinschaften von 100 Prozent unterstreichen das eindrucksvoll.“

Die Wahl des Immobilienverwalters des Jahres findet jährlich im September im Rahmen des Deutschen Verwaltertages statt. Die weiteren Plätze 2020: Das Hamburger Traditionsunternehmen Mortensen Immobilien belegte den ersten Platz, die Harling OHG aus dem nordrheinwestfälischen Münster sicherte sich „Silber“.

23.09.2020

Aktuelles

Keine Verkehrswende ohne private Ladeinfrastruktur

Einer Studie des Reiner-Lemoine-Institut im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums zufolge könnten 2030 bis zu 14,8 Millionen batterieelektrische E-Fahrzeuge und Plug-in-Hybridfahrzeuge in Deutschland zugelassen sein. Die Zahl sei aber abhängig davon, wie viel private Ladeinfrastruktur verfügbar und wie ausgelastet die öffentlich zugänglichen Ladestationen seien.

Neues WEG in Kraft

Heute ist das neue Wohnungseigentumsgesetz in Kraft getreten. Zahlreiche Bereiche wurden grundlegend neu gestaltet und stellen die Immobilienverwaltung endlich auf eine zukunftsfähige und wohl rechtssichere Basis. Das jahrelange Engagement des VDIV Deutschland, der sich mit Nachdruck für eine umfassende Novellierung des nicht mehr zeitgemäßen Regelwerks einsetzte, hatte Erfolg. Angefangen mit einem ersten Gutachten zur Harmonisierung von WEG- und Mietrecht im Jahr 2012 bis heute gab es keinen Verband, der sich so konsequent und beharrlich für eine Reform einsetzte wie der VDIV Deutschland. Immobilienverwaltungen können künftig effizienter agieren, wichtige energetische Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen werden nicht länger durch die Blockadehaltung einzelner Eigentümer verhindert, die Rolle der rechtsfähigen Gemeinschaft wandelt sich grundlegend.

Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok