Veranstaltungen des VDIV-RPS

Heizkostenabrechnung

Termin:

28.11.2017, 10-17 Uhr

Ort:

Schlossberghotel Homburg/Saar, Schlossberg-Höhen-Straße 1, 66424 Homburg

Referent/en:

Anat Wand

Gebühr:

Teilnehmergebühr pro Seminar und Teilnehmer:
Mitglieder des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. oder anderer DDIV Landesverbände: 139.- Euro zzgl. MwSt.
Nichtmitglieder: 189.- Euro zzgl. MwSt.
15 Prozent Rabatt beim Besuch von mindestens 3 Veranstaltungen.
15 Prozent Rabatt beim Besuch einer Veranstaltung von mindestens 3 Teilnehmern aus einem Unternehmen.

Zielgruppe:

Führungspersonal und Sachbearbeiter

Inhalte:

?Nichts ist so beständig wie die Veränderung.?  Neue Technologien sowie die ständig verändernde Rechtslage spiegeln sich stets in der Heizkostenabrechnung wieder, in Form von neuen Kostenpositionen (z.B. Legionellen) oder Abrechnungsmodalitäten und Methoden (z.B. Erneuerbare Energien oder neue Heizformen). In diesem Seminar können Sie Ihre Fachkenntnisse auffrischen und auf den neuesten Stand bringen. So können Sie Fehler vermeiden und dank der erworbenen Fachkenntnisse souverän bei Kundenreklamationen sowie Verhandlungen mit Messdienstleistern reagieren. Selbstverständlich können Sie in diesem Seminar Ihre Fragen und Beispiele in der dafür reservierten Zeit stellen.
Denn: ?Man sieht nur das, was man weiß.? (Theodor Fontane)

  • Die Pflichten und Vorschriften der Heizkostenverordnung
  • Pflicht zur Abrechnung und Verbrauchserfassung § 1 - 3 sowie Ausnahmen gemäß § 11 HeizkostenV
  • Die Wahl der Ausstattung gemäß § 4 - 5 HeizkostenV, Messdienstleister
  • Das neue Eich- und Messgesetz 
  • Abrechnungsmodalitäten Wärme, Kälte, Warmwasser gemäß § 7 - 8 HeizkostenV - mit Fokus auf neue Kostenarten und Technologie
  • Die Vorverteilung und die Nutzergruppenabrechnung nach § 5 - 6 HeizkostenV
  • Die Warmwasserkostenabrechnung nach § 9 HeizkostenV (Was hat sich durch den Einsatz von Wärmemengenzählern verändert?)
  • Schätzung nach § 9a HeizkostenV
  • Nutzerwechsel nach § 9b HeizkostenV
  • Überschreitung der Höchstsätze gemäß § 10 HeizkostenV
  • Die systematische Vorbereitung der Abrechnung
  • Plausibilisierung der Abrechnungsergebnisse.

Aktuelles

Maren Herbst wechselt als Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zum DDIV

Maren Herbst übernimmt zum 1. Dezember 2017 die Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV). Sie folgt damit auf Stephanie Benusch, die sich künftig auf den wachsenden Veranstaltungsbereich des DDIV fokussiert. Vor ihrem Wechsel zum DDIV arbeitete die Diplom-Kommunikationswirtin und Kauffrau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft zuletzt als Copywriter im Wohnimmobilienbereich des Beratungsunternehmens JLL und war zuvor für die Unternehmenskommunikation mehrerer Finanzdienstleistungsunternehmen zuständig.

Einführung von Smart Metern verzögert sich

Vorgesehen war, dass bereits ab 2017 erste größere Stromverbraucher mit neuen und vernetzten Stromzählern, sog. Smart Metern, ausgestattet werden. Dem Verband kommunaler Unternehmen (VKU) zufolge, sei jedoch nicht vor Mitte 2018 mit der Einführung zu rechnen.