Hotlines

Anwaltshotline

Den Mitgliedern des Verbandes steht die kostenfreie Anwaltshotline des Verbandsanwalts zur Verfügung.

Die Anwaltshotline wird betreut von

Rechtsanwältin
Christina La Londe

Schubertstraße 2
67061 Ludwigshafen
Telefon: 0621-565400
Telefax: 0621-5889696
Email: lalonde@lalonde.de

Bauhotline

Den Mitgliedern des Verbandes steht die kostenfreie Bauhotline des Verbandssachverständigen zur Verfügung.

Die Bauhotline wird betreut von



Dipl.-Ing. Peter Schaumlöffel
von der IHK-Pfalz ö.b.u.v. Sachverständiger
für Schäden an Gebäuden

SCHAUMLöFFEL engineering
EnergieEffiziente und Vitale Gebäude
Auf dem Hahn 8
67677 Enkenbach-Alsenborn
E-Mail: schaumloeffel@vdiv-rps.de
Internet: www.schaumloeffel.de

 

Aktuelles

Endlich Bremse lösen und Stillstand beenden: DDIV fordert Umsetzung des Koalitionsvertrages bei Zugangsvoraussetzungen

Vor einem Jahr legte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) einen 16-seitigen Referentenentwurf zur Einführung von Berufszugangsregelungen für Immobilienverwalter vor und machte sich daran den Koalitionsvertrag umzusetzen. Seitdem liegt das Verfahren auf Eis. Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) mahnte in den vergangenen Monaten immer wieder an, das Verfahren fortzusetzen und ins Parlament einzubringen. Wiederholt wurde das Verfahren geschoben. Nun heißt es, nach der parlamentarischen Sommerpause soll es zum Abschluss kommen.

DDIV fordert Gleichbehandlung von Wohnungseigentümern bei der EEG-Umlage

Mit der am 8. Juli vom Deutschen Bundestag verabschiedeten Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG 2017) werden erstmals Mieterstrommodelle ermöglicht, die bereits bestehenden Eigenversorgungsmodellen gleichgestellt werden. Wohnungseigentümergemeinschaften sind jedoch auch nach der Reform offenbar von der Stromeigenversorgung ausgeschlossen. Für den DDIV als Spitzenverband der Immobilienverwalter ist diese Benachteiligung untragbar. Die Bundesregierung ist aufgefordert hier eine Klarstellung zugunsten von WEG vorzunehmen.